Bücher, Menschen und andere Absurditäten
  Startseite
  Archiv
  Rollenspiel
  Absurditäten ausserhalb Bibliothekariens
  Gästebuch
  Kontakt

   Lieblingsblogger
   Flusskiesel
   Meine GuildWars Gildenseite
   Meine Lieblingswiki
   Rollenspiel Funseite
   Mein liebstes Laufforum

http://myblog.de/bibblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Harntreiber Pc-Spiele

Heute in der Kinderbibliothek kam es zu folgender Szene:

alle PC-Plätze sind gut gefüllt, plötzlich steht ein Kind (ca. 10 Jahre) vor mir, weint und sagt mir, sie hätte grade in die Hose gemacht. Ich halte das angesichts des Alters des Mädchens für einen Witz, als auch schon das Geschrei an den Spielplätzen los geht: Bah, hier hat wer hingemacht etc...

Dem Kind ist das schon extrem peinlich, die Mutter steht plötzlich auch da und bietet sich an, die Sauerei wegzuwischen.

Wie das Leben so spielt, grad in dem Moment klingelt das Telefon, zwei Kunden stehen vor mir und die Raumpflegerinnen sind schon im Feierabend. ICh fasse mir innerlich an der Kopf und will hier weg.

Auf der Suche nach einem Putzeimer, frage ich mich, wo ich hier bin und warum ich Bibliothekarin und nicht Kindergärtnerin geworden bin^^.  Mit Putzeimer und Lappen bewaffnet wieder angekommen, hat die Mutter den Stuhl schon generalgereinigt und den Boden aufgewischt. Ich fühle mich noch mehr wie ein Depp.

Also, wisset, liebe Kolleginnen: ihr braucht nicht nur einen Erste-Hilfe-Kasten mit bunten Pflastern, Gummibärchen für verlorene Kinder und einen reichen Schatz an Kinderliedern, um schreiende Säuglinge zu besänftigen, sondern auch Windeln, Putzeimer und trockene Ersatzkleidung in allen Grössen.

So weit...

14.11.07 18:51


Harry Potter Fieber

Mann, bin ich froh, dass nun endlich der letzte Band raus ist und nun bald Ruhe herrschen wird im Zauberreich.

 Versteht mich nicht falsch, ich habe auch alle Bände gelesen und nichts gegen Harry persönlich, aber es wird Zeit, dass auch all die andere gute Fantasyliteratur für Kinder und Jugendliche wieder aus dem Regal geholt und gelesen wird.

 Schlimm ist auch das ewig "Haben Sie was wie Harry Potter"? Nein, hab ich nicht, aber ich habe viel tollere Sachen wie Bartimäus von Jonathan Stroud, die fantastischen Reihen von Kai Meyer oder die Klippenland Saga von Chris Riddell! Oder die alte "schwarze Reihe" von Wolfgang Hohlbein. Das sind auch klasse Bücher!

Also, danke HArry für 7 wundervolle Jahre, aber jetzt ab ins Regal und gut ist. 

17.8.07 17:50


Mangahasser unterwegs?

Hmm,

 ist der Mangatrend endlich zu Ende? Geht der Trend wieder zu den guten, alten Lucky Lukes und Tim und Struppis?

 Seit ein paar Wochen finde ich in meinem BEstand immer mehr zerstörte Mangas und kann es mir nicht erklären..

Dass dumme Kinder mal ein Bild aus den Mangas rausgeschnitten haben, daran hab ich mich ja schnell gewöhnt, aber inzwischen fehlen komplette Blöcke von 10-15 Seiten. Warum machen Kinder das? Finden die die Bilder so toll, dass sie inzwischen gaaaaanz viele Bilder brauchen? Oder wollen sie einfach, dass kein anderer mehr das Buch liest? Oder (der schlimmste Fall) ist es einfach nur blinde Zerstörungswut?

 Erklär mir einer die Jugend 

3.8.07 14:29


Ich hab grad im Blog eines Freundes einen lustigen Link gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Büchermangel in Bibliotheken

Das waren noch Zeiten - heute teilen sich eher zwei Bücher einen Leser^^

18.5.07 13:50


Wissen Sie, was Sie wollen?

Dass Bibliothekar auch gute Rätselrater sein müssen, wenn es darum geht, was Kunden wollen, ist ja nichts Neues. Aber dass sie nun auch noch Kunden überzeugen müssen, das was sie suchen auch wirklich mitzunehmen, ist mir neu.
Neulich in der Kinderbibliothek:
Eine Kundin ruft an und sucht die DVD zu einer ziemlich alten Fernsehserie. Nach kurzem Suchen finde ich das Gewünschte und lege es ihr zurück.
Eine halbe Stunde später erscheint die Kundin, ich übergebe ihr glücklich die gesuchte DVD. Doch ist die Kundin zufrieden? Nein. Die DVD ist nicht das, was sie sucht. Nicht? Sollte es eine weitere Verfilmung der Serie geben? Recherchen ergeben nichts. Es gibt nur diese Ausgabe von der Serie, nie wurde sie neu oder anders verfilmt. Die Schaupieler sind gie gleichen und auch die Geschichte identisch - Zweifel ausgeschlossen.
Dennoch beharrt die Kundin darauf, dass die Serie anders aussah...
In diesem Fall muss auch der beste Bibliothekar kapitulieren - die Phantasie der Menschen kennt keine Gnade.
(Schlussendlich hat die Kundin die DVD mitgenommen und bisher hat sie sich nicht beschwert. Glück gehabt^^)
12.5.07 19:04


Ironie der Technik

Es ist ja eigentlich immer schön, wenn ein EDV-System verbessert wird, um kundenfreundlicher zu werden. Wenn es allerdings in diesem Zusammenhang zu Situationskomik kommt, dann kann man sich ein feistes Grinsen nicht verkneifen:

Unsere Bibliothek bekommt ein "neues" KAtalogsystem. Dafür müssen wir leider ein paar Tage schliessen. Um die Kunden darauf einzustimmen, sind überall kleine Zettel angebracht, die darauf hinweisen. Überschrift dieses Zettels: "Unser Service wird noch besser"

Dieser Zettel klebt auch an unseren Ausleihgeräten. Eine Kundin versucht nun, über das Gerät auszuleihen und scheitert an der Technik. Das Gerät zeigt stur die Fehlermeldung an und gibt schließlich den Hinweis, sich an das Serviceteam (also mich) zu wenden. Nachdem wir nun zu zweit vor dem Gerät stehen, entdeckt die Kundin den Zettel und den oben genannten Spruch. Trotz ihres Ärgers bricht sie in schallendes Gelächter aus und sagt, sie freue sich schon auf nach Ostern.

Schön, dass unsere Kunden so viel Humor haben...

26.3.07 10:57


Hallo erstmal!

Hmmm, dies ist mein erster Eintrag in meinem schönen neuen Blog.

Was soll ich sagen?

Vielleicht ist es gut erst einmal zu schreiben, warum das Ganze?

Wenn man im öffentlichen Dienst arbeitet und dann auch noch in einer Einrichtung mit Publikumsverkehr, dann ist der Alltag ein Füllhorn von Kuriositäten und Situationskomik, die man der Welt nicht vorenthalten sollte.

In einer Bibliothek begegnen einem als Mitarbeiter so viele unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Gemütern und Vorstellungen, was sie in einer Bibliothek erwarten können/dürfen und wie so eine Bibliothek samt Mitarbeitern zu funktionieren hat.

Dabei prallen oft Kundenbild (wahlweise  oder   oder auch ) mit Eigenbild (wahlweise  oder  oder  )  aufeinander, was ziemlich lustig sein kann - die Betonung liegt auf KANN, denn was ein Bibliothekar in einer modernen Bibliothek leisten soll, ist meist nicht das, was er/sie gelernt hat.

Aber man wächst an seinen Aufgaben und ich möchte gerne alle BibliothekarInnen und alle, die vielleicht mit dem Gedanken spielen, diesen oder auch den Beruf der Fachangestellten für Medien und Information zu ergreifen, an meinem hübsch-hässlichen Alltag teilhaben lassen.

Wenn ihr auch in Bibliotheken arbeitet und euch auch tolle Sachen passieren, mailt mich an oder schreibt ins Gästebuch - das zeigt mir, dass ich nicht allein bin^^.

21.3.07 18:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung